0 51 52 - 94 04 0

Fax: 0 51 52 - 94 04 66
E-Mail: info@av-watermann.de
Öffnungszeiten
Mo.-Fr.
9.00 bis 17.00
Sa.
10.00 bis 12.00

Recycling


Altfahrzeuge in Deutschland

Jährlich fallen in Deutschland rund eine halbe Million Pkw und leichte Nutzfahrzeuge als Altfahrzeuge an. Im Jahr 2010 waren es 500.193 Altfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von 516.128 Tonnen. In 2009 – dem Jahr der Abwrackprämie – gab es einmalig 1,78 Millionen Altfahrzeuge.


Die umweltfreundliche Verwertung von Altfahrzeugen

In jedem Fahrzeug befinden sich viele Wertstoffe wie Stahl, Kupfer, Glas, Leicht- und Edelmetalle sowie Kunststoffe.

Jedes Jahr fallen eine halbe Millionen PKWs und leichte Nutzfahrzeuge als Altfahrzeuge an. Die eigentliche Verwertung der Altfahrzeuge erfolgt über zwei Stufen. Zuerst wird das Fahrzeug trockengelegt. Das bedeutet, wir entfernen alle wichtigen Betriebsflüssigkeiten wie Motoröl und Kältemittel. Diese sind schlecht für die Umwelt und gefährlich. Auch schadstoffhaltige Bauteile wie Starterbatterie, Reifen oder Katalysatoren werden entfernt. Nach dem groben Ausräumen des Fahrzeuges wird die Restkarosse maschinell geschreddert. Der „Schrott“, welcher aus Eisen, Stahl, Aluminium und Edelstahl besteht, wird teilweise an Metallhütten verkauft. Ansonsten wird der Schrott eingeschmolzen, um die Metalle erneut zu gewinnen. Somit können rund 97 Prozent der enthaltenen Metalle recycelt werden. Neben den Metallen fallen Schredderleichtfraktionen an, die aus Kunststoffen, Gummi, Glas, Restmetall und weiteren Materialien bestehen. Oftmals enthalten sie Schadstoffe und müssen gesondert entfernt werden.


95,5% des Gesamtgewichts eines Altfahrzeugs werden stofflich wiederverwertet.


Die Vorteile im Überblick
 

Geben Sie Ihr Altfahrzeug in unsere Hände, denn obwohl Sie es nicht mehr nutzen können, ist die Demontage gut für die Umwelt. Die gefährlichen und umweltschädlichen Stoffe werden von den wertvollen Metallen getrennt. Alles was verwertet werden kann, wird verwertet. Die gewonnenen Metalle und Co. werden in Maschinen, neuen Fahrzeugen oder anderen Geräten verwendet.

Selbstverständlich müssen Sie die Autoverwertung nicht selbstständig durchführen. Die Demontagebetriebe sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Durch diesen Vorgang war es Deutschland in den letzten Jahren stets möglich, die EU-weit vorgegebene Verwertungsquote zu übertreffen. Durchschnittlich liegt diese Quote bei rund 85 Prozent. Der höchste Wert wurde im Jahr 2009/2010 erreicht, da in dieser Zeit die Abwrackprämie für Altfahrzeuge in Kraft getreten war. Damals wurde eine Verwertungsquote von 95,5 Prozent erreicht.

Team
Team
Team